17 Jun 2015 86824
Nelson Carvalheiro {Blogger} / PortoBay Hotels & Resorts Nelson Carvalheiro
#gastronomie #kultur

10 geheime Restaurants in Lissabon

Über Nelson Carvalheiro

Mit 32 Jahren und einem beneidenswerten Lebenslauf als Profireisender wurde Nelson Carvalheiro auf der Touristikmesse Madrid zum europäischen Reiseblogger des Jahres gekürt. „People, Travel and Food" heißt der Blog, der in aller Munde ist: eine Plattform mit Geschichten, Fotografien und Reisetipps, die sich lohnen — auf Englisch, für die ganze Welt. 

Nelson ist ständig auf der Suche nach einmaligen kleinen und intimen Orten – Orte, an denen alle, die das Land nicht kennen, in Kontakt mit der Kultur in ihrer einfachsten und reinsten Form kommen können. 

Ob klein oder groß, raffiniert oder charmant oder einfach nur eine „tasca", eine Kneipe voller Flair und portugiesischer Seele: Beeilen Sie sich und entdecken Sie die 10 geheimen Restaurants Lissabons, bevor es zu spät ist !!

Cantinho Lusitano

Mitten im hippen und schicken Labyrinth des Viertels Príncipe Real, nur zwei Schritte vom portugiesischen Parlament entfernt, liegt das Cantinho Lusitano, der Inbegriff eines typischen portugiesischen Restaurants mit kleinen Snacks. Das schlichte und helle Lokal hat nur Platz für nur 20 Personen, weshalb man reservieren sollte. 

Probieren Sie die jeweiligen Tagesgerichte wie die Käse- und Wurstplatte, gekochte Schnecken, dicke Bohnen mit Kümmelsalat, Stockfisch mit Kichererbsensalat und viele andere portugiesische Spezialitäten. Als Nachspeise empfehle ich Hüttenkäse mit Kürbismarmelade. Einfach ein Muss.

Rua dos Prazeres, 52 
Lissabon 
Tel.: 21 806 5185

Merendinha do Arco

Das „Merendinha do Arco do Rossio" war jahrelang eine meiner bevorzugten „tascas" – typische portugiesische Restaurants – in Lissabon. Es ist berühmt für den besten gegrillten Schwertfisch der Stadt, der mit einem herzhaften Reis mit roten Bohnen serviert wird. 

Das Lokal ist klein und ohne extravagante Dekoration und es ist nur das zu sehen, was der Besitzer im Laufe seiner 20 Jahre als Wirt gesammelt hat. Es gibt Platz für circa 30 Personen, die sich 3 große Tische teilen. Diese sind immer mit Anwohnern besetzt, sodass es eine Herausforderung ist, sich genügend Armfreiheit zu verschaffen. 

Fragen Sie nach den Tagesgerichten, zu denen normalerweise Stockfisch mit Kichererbsen und frittierte Filets vom Iberischen Landschwein gehören. Der Vinho Verde, ein junger Wein, kommt direkt vom Weinberg des Wirts und passt zu allen Speisen. Nach dem Essen erhält man einen hausgemachten Brandwein gratis. ..

Rua dos Sapateiros, 230
Lissabon
Tel.: 213425135



A Baiuca

Wenn Sie das wahre Lissabon in seiner ursprünglichsten Form kennenlernen möchten, dann sind Sie hier richtig. Das kleine Familienrestaurant (mit nur 7 Tischen) gibt es seit 40 Jahren und seit damals hat sich die Einrichtung nicht verändert. 

Das Essen ist schlicht und einfach mit Gerichten wie Seeteufel-Eintopf und gegrilltem Fisch. Die wahre Attraktion ist jedoch der Fado, die traditionelle und melancholische Musik Portugals, die von einer Sängerin in Begleitung von zwei oder drei Gitarrenspielern angestimmt wird. Wenn die Sänger beginnen, kommt alles andere zum Stillstand, inklusive der Küche und der Bedienung. 

Hier kann man den ursprünglichen und rauen Fado hören, ohne Lightshow und Verstärker. Nur die Sänger, die Gitarren, die Kerzen und Ihre Tränen.

Rua de São Miguel, 20 — Alfama
Lissabon
Tel.: 21 886 7284

Marisqueira Nunes

Vergessen Sie die Cervejaria Ramiro, die Menschenmassen und die Warteschlangen. Das neue Restaurant für Fisch und Meeresfrüchte ist die Marisqueira Nunes. 

Hier sind die Tischtücher nicht aus Papier und man kann in normaler Lautstärke bestellen. Das Mitten in Belém, im kulturellen Zentrum gelegene Restaurant macht alles richtig. Der Fisch und die Meeresfrüchte sind echt frisch, der Küchenchef setzt auf die traditionelle portugiesische Küche, das Bier ist kühl und es gibt keine Menschentrauben am Eingang. Außerdem ist das Restaurant eines der wenigen in Lissabon, die Napfschnecken und Krebse anbieten. 

Die (großen) Garnelen mit Knoblauch sind ein Muss und auch der Reis mit Languste ist eine gute Wahl. Es wird gemunkelt, dass der Staatspräsident manchmal hierher kommt, um Riesengarnelen, die Carabineiro, mit Piri-piri zu essen und ein kühles Imperial zu trinken, bevor er wichtige Entscheidungen trifft.

Rua Bartolomeu Dias, 120 — Belém
Lissabon
Tel.: 21 301 9899

Tasquinha do Lagarto

Die außerhalb des touristischen Zentrums Lissabons gelegene Tasquinha do Largato ist ein Highlight der echten portugiesischen Küche, in einer Hauptstadt voller geschmackloser „en vogue Restaurants". 

Die fehlenden internationalen Ambitionen scheinen die Gäste nicht zu stören, die dankbar dafür sind, einen nur für sie gemachten Ort genießen zu können. 

Ein Höhepunkt der Speisekarte sind das gebratene Kalbsfleisch mit Kartoffeln, Brokkoli und der Reis mit Barsch.

Unnötig zu erwähnen, dass die Portionen eine norwegische Standardfamilie locker sattmachen, für den Hunger der Portugiesen allerdings gerade reichen. Der Besitzer kommt aus dem Norden Portugals, sodass ein herzlicher Empfang und ein Glas mit eiskaltem „Verde tinto, einem typischen jungen Rotwein, garantiert sind.


Rua de Campolide, 271
Lissabon
Tel.: 21 388 3202

Zé dos Cornos

Das Restaurant trägt seinen Namen, „der gehörnte Hans", zu recht, nachdem der Besitzer den „Hafen der Ehe" verlassen hat. Das Restaurant liegt übrigens so gut versteckt, dass es nur einigen Anwohnern bekannt ist. 

Das Menü besteht im Grund aus auf Holz gegrilltem Fisch und Fleisch, wobei ich Ihnen den Stockfisch und die Schweinrippchen besonders empfehlen kann. Die Attraktion des Restaurants aber sind die bifanas. Die gegrillten oder frittierten Schweinsteaks im Brot sind eine portugiesische Interpretation des Fastfoods und werden Land auf Land ab kategorisch mit Senf gegessen, unabhängig von der sozialen Herkunft. 

Der Hauswein stammt aus dem Weinberg von João, dem Eigentümer. Lassen Sie sich deshalb nicht die Gelegenheit entgehen, das sehr archaische Aroma dieses portugiesischen Weins zu probieren.


Beco dos Surradores, 5
Lissabon
Tel.: 21 886 9641

Ponto Final

Der Name des Restaurants – „Endpunkt" – wird seiner Lage gerecht, da es de facto am Ende eines Uferwegs auf der anderen Seite des Tejos liegt. Um zu dem Restaurant zu gelangen, müssen Sie den Fluss mit der Fähre von Cais do Sodré (Lissabon) nach Cacilhas (Almada) überqueren. Ich empfehle vorher anzurufen und einen Tisch zu reservieren, damit Sie die herrliche Sicht auch sicher ohne Probleme genießen können. 

Das Essen orientiert sich stark am traditionellen portugiesischen Geschmack, wobei ich persönlich den Stockfisch mit Kichererbsen und die marinierten Sardinen bevorzuge, die mit dem typischen Brot des Alentejo serviert werden. Als Hauptgericht empfehle ich die Makrelen mit Reis mit Tomate.


Cais do Ginjal, 72
Almada
Tel.: 212760743

Varina da Madragoa

Dem Varina da Madragoa wird nachgesagt, die besten pataniscas Lissabons zu servieren, und meiner Meinung stimmt das auch. Die frittierten Stockfischküchlein werden mit roten Bohnen mit Reiz oder frittierten Brotkrumen, den typischen migas, gereicht, die Fernando Pessoa zu seinem Meisterwerk „Das Buch der Unruhe" inspirierten. 

Der Fisch ist immer eine gute Wahl, speziell der Stockfisch, der perfekt gegrillt serviert wird, mit knuspriger Kruste und dem leicht transparenten Fleisch am Rücken. Das Restaurant in der Nähe des Museums für Alte Kunst ist nicht nur ein Aushängeschild des Viertels Madragoa, sondern auch eine erstklassige Wahl für ein Lokal mit einer ursprünglichen, typischen portugiesischen Küche zu fairen und erschwinglichen Preisen.


Rua das Madres, 34-36
Tel.: 213965533

Tasca do Vigário

Ein kleines tasco, ein sehr einfaches und typisches Restaurant, mit vier oder fünf Tagesgerichten zu unschlagbaren Preisen. Es ist der richtige Ort für alle, die ins Viertel Alfama kommen. 

Das ganz in der Nähe des Mercado das Pulags, dem Pantheon und der schönen Rua dos Remédios gelegene Lokal ist ab zwölf Uhr praktisch immer voll, weshalb man sich nicht verspäten sollte. Das besonders Reizvolle ist, das es voll in das schöne Leben Lissabons integriert ist. 

Das Essen ist spitze und wird von „Mutti" gemacht. Außerdem findet man hier viele freundliche Menschen. Die Portionen sind sehr großzügig und das cozido, ein typisches portugiesisches Gericht, wird mit magerem, zartem und sehr leckerem Fleisch zubereitet. 

Rua do Vigário, 18
Santo Estêvão, Lissabon
Tel.: 218 876 534

Zé da Mouraria

Es gibt keinerlei Hinweis auf das Restaurant, allerdings entdeckt man das Zé da Mouraria anhand der langen Schlangen am Eingang, speziell nach zwölf Uhr. 

Das kleine Restaurant befindet sich nur eine Ecke von der ersten Haltestelle der Straßenbahn 28 entfernt: Es ist einer der Favoriten der Taxifahrer Lissabons, ein Beleg für die Qualität des Essens. Das Menü wechselt täglich und es gibt keine Touristen. 

Es ist normal, dass das ganze Restaurant frittierte Tintenfische ist Eine Portion reicht für 4 Personen. Die Anwohner bringen Tüten mit, um das Essen, das sie im Restaurant nicht schaffen, mit nach Hause zu nehmen. Die Tintenfische sind zart und der Geschmack . .. einfach göttlich. 


Rua João do Outeiro, 24
Lissabon

Bistrô4

Exotische Zutaten, ein Hauch der französischen Küche und der Geschmack Portugals machen jede Wahl im Bistrô4 zu einem wahren Geschmackserlebnis. 

Ein diskreter Ort mit eleganten Farben und Texturen, einem herrlichen Hof mit Zitronenbäumen und einer komfortablen Terrasse, auf der man den Geschmack Portugals und Brasiliens, zwei Länder, in denen die PortoBay Gruppe vertreten ist, kosten kann. Das Menü mit der Signatur von Küchenchef Benoît Sinthon bietet einfache Zutaten, einen intensiven, frischen Geschmack und ein exklusives Geschmackserlebnis. 

Jedes Gericht auf der Speisekarte ist praktisch ein Muss, aber das abgehangene Fleisch ist wegen seines exklusiven Charakters geradezu Pflicht. Wenn ich ein diskretes Restaurant mit einem intensiven und vielseitigen Angebot im Herzen Lissabons empfehlen müsste, dann fällt meine Wahl definitiv auf das Bistrô4. 


Rua Rosa Araújo, 8
Lissabon  
210 015 700 portobayliberdade@portobay.pt
Lieben Teilen Zeichnen