20 Apr 2017 18190
PortoBay Hotels & Resorts
#gastronomie

15 Köstlichkeiten Madeiras, die Sie einfach nicht verpassen dürfen

Bananen, Napfschnecken, Zuckerrohrsirup, Maracuja, Surinamkirschen oder Jamswurzeln . .. kommen Sie und entdecken Sie die Vielfalt der Produkte Madeiras mit Chefkoch Benoît Sinthon (Il Gallo D’Oro . The Cliff Bay . 2 Michelin-Sterne) !!

LORBEER

Der Lorbeer ist eine der ursprünglichen Arten des Lorbeerwaldes (Laurissilva), der auf den Makaronesischen Inseln, speziell auf der Insel Madeira, wächst. Seine Zweige werden für die traditionellen Grillspieße Madeiras verwendet, wobei der Spieß einige seiner Aromen an die aufgespießten Fleischstücke abgibt. 

BOLO DO CACO

Dieses Fladenbrot mit seinen arabischen Einflüssen ist seit langem Tradition auf Madeira. Ursprünglich wurde es auf einem Stein, dem sogenannten „caco" gebacken; heute verwendet man allerdings üblicherweise ein Blech, unter dem ein Holzfeuer brennt. Das Brot wird aus Weizenmehl gefertigt, dem Süßkartoffelpüree beigemengt wird. 

BOLO DE MEL

Dieser Honigkuchen voller Gewürze und Trockenobst ist Biss für Biss eine Überraschung. Wer ihn probiert, entdeckt den Geschmack des Orients und des Okzidents, verbunden durch das Zuckerrohrsirup. Dieser Kuchen ist die Synthese der portugiesischen Abenteuer in Übersee.

ZIMTAPFEL

Eine ganz besondere Frucht. Ihr süßer Geschmack ist dem der Ananas vergleichbar, erinnert aber auch leicht an Banane.

GUAVE

Diese exotische Frucht passt gut zu anderen Früchten der Insel, z. B. Bananen, Maracujas oder Baumtomaten. Benoît verwendet diese Frucht sehr häufig für Sorbets oder für Erfrischungsgetränke aus geraspeltem Eis.

OBSTBANANE

Die Obstbanane ist der Star unter den Bananen. Man kann sie roh, mariniert oder karamellisiert genießen. In Kombination mit anderen Früchten oder Produkten ist sie immer eine Gaumenfreude.

MARACUJA

Auf Madeira gibt es Dutzende von Maracuja-Arten, die in vielen Haushalten Madeiras traditionell zum Essen dazugehören. Ihr besonderer Geschmack, der manchmal süß, manchmal sauer scheint, macht diese Frucht zu einer Herausforderung für jedes Dessert.

SURINAMKIRSCHE

Die Farbe dieser Frucht wechselt von Grün über Orange und Rot bis hin zu einem dunklen, ja fast schwarzen Rot, wenn sie voll ausgereift ist. Sie eignet sich sowohl für ein Sorbet als auch als Zutat für eine Vinaigrette.

MADEIRAWEIN

Wer diesen Wein probiert, der erkennt seine Vielfalt schon beim ersten Schluck. Die Komplexität der Aromen und des Geschmacks erschließt sich selbst unaufmerksamen Menschen. Dieser Reichtum, den man bei einer einfachen Probe erleben kann, lässt sich geschickt für Saucen, Marinaden und Gewürze nutzen.

SÜSSKARTOFFEL

Es gibt Produkte, die uns zu einer bestimmten Jahreszeit einfach besser schmecken. Die Süßkartoffel entfaltet ihren Zauber besser während der kalten Jahreszeiten. Mit der für Madeira typischen Süßkartoffel lassen sich herrliche Verbindungen mit Anis, Sellerie, Quitten, Trauben und anderen winterlichen Aromen kreieren.

ZUCKERROHRSIRUP

Dieser Schaum, der am Ende des Herstellungsprozesses entsteht, ist für sich schon eine Delikatesse. Ich erinnere mich daran, wie begeistert Benoît von diesem Produkt war und wie viele Ideen er hatte, wie er es in seinen Gerichten verwenden könnte, als ich mit ihm und Henrique die Zuckerraffinerie in Ribeiro Seco besuchten.

NAPFSCHNECKEN

Die gute Qualität und die Temperatur des Meers vor Madeira bieten dieser vor den Makaronesischen Inseln weit verbreiteten Meeresfrüchten besondere Lebensbedingungen, die uns diesen wundervoll jodigen Geschmack bescheren.

THUNFISCH

Jeder kennt den besonderen Geschmack des Thunfischs. Aber vor Madeira kommt er in großen Schwärmen vor. Aus diesem Grund können wir ihn hier ohne großen Aufwand frisch und mit seinem vollen Geschmack anbieten.

JAMSWURZEL

„Die Jamswurzel erinnert mich an den Geschmack der Artischocke", so Benoît. Aus diesem Grund kombiniert er sie oft mit schwarzen Oliven, getrockneten Tomaten oder Confit.

SCHWARZER DEGENFISCH

Dieser Fisch aus den Tiefen des Atlantiks sieht zwar ausgesprochen hässlich und aggressiv aus, bietet aber ein Fleisch, das durch seine Konsistenz, seinen Geschmack und seinen delikaten Charakter überrascht. 

“MADEIRA by CHEF BENOÎT SINTHON”

Na, ist Ihnen schon das Wasser im Munde zusammengelaufen ? Und es gibt noch viel mehr zu entdecken, in dem Buch „MADEIRA by CHEF BENOÎT SINTHON". Hier verrät Ihnen der Chefkoch des Il Gallo D’Oro, dem Restaurant des Hotels The Cliff Bay (Madeira . 2 Michelin-Sterne), den Einfluss, den die Produkte der Insel auf seine kulinarischen Kreationen haben.

Hier erfahren Sie mehr . ..

Lieben Teilen Zeichnen