30 Sep 2016 1503
PortoBay Hotels & Resorts

In dieser majestätischen Metropole,eines der wirtschaftlichen Zentren dieser Hemisphäre, ist man fast immer mit einem wahren Dilemma konfrontiert: Wo soll man anfangen ?

Die größte Stadt Südamerikas bietet ein riesiges Unterhaltungsprogramm. Unzählige Möglichkeiten erwarten all diejenigen, die sich vergnügen, einkaufen oder gut essen gehen möchten.

Obwohl man ironischerweise von allem etwas haben kann, ist es unmöglich, das gesamte Angebot dieser Stadt kennenzulernen. Eine Entscheidung zu treffen, das ist das Problem.

In dieser majestätischen Metropole,eines der wirtschaftlichen Zentren dieser Hemisphäre, ist man fast immer mit einem wahren Dilemma konfrontiert: Wo soll man anfangen ? São Paulo ist eine der wenigen Städte dieser Welt, die über wirklich typische Einwandererviertel verfügen, so z. B. das japanische Viertel Liberade, das italienische Bom Retiro oder die bolivianischen und koreanischen Stadtteile Brás und Bexiga.

Der Einfluss fremder Kulturen resultiert in einem umfangreichen Angebot. Deshalb haben wir für Sie eine kleine Auswahl der besten Angebote zusammengestellt, um São Paulo kennenzulernen.

Wir haben versucht, Ihnen den besten Weg aufzuzeigen, aber denken Sie immer daran : Um die Stadt wirklich kennenzulernen, müssen Sie immer wieder und wieder kommen. Viele Male.

In Sachen Kunst und Kultur sollte man am besten mit einem Besuch im Parque do Ibirapuera beginnen. Hier kann man bei einem Spaziergang oder einer Radtour nicht nur die Natur des Parks bewundern, sondern auch unter anderem das Planetarium, das afro-brasilianische Museum und das Museum für Moderne Kunst MAM – Museu de Arte Moderna besuchen. Auch ein Spaziergang im Stadtzentrum darf nicht fehlen, mit einer kurzen Pause am Marco Zero, dem geografischen Mittelpunkt São Paulos, der Kathedrale und dem Kloster Mosteiro São Bento. Ein weiteres Muss sind die Bahnhöfe Estação da Luz und Estação Júlio Prestes, die Konzerthalle Sala São Paulo, das Museum Pinacoteca do Estado und das herrliche Stadttheater Teatro Municipal.

Ein weiteres Postkartenmotiv der Stadt ist die berühmte und äußerst belebte Avenida Paulista. Hier lohnt sich ein bewundernder Blick auf die Architektur der hohen Häuser und ein Besuch im Kunstmuseum MASP – Museu de Arte de São Paulo. Achten Sie auch auf das aktuelle Kulturangebot des brasilianischen Industrieverbandes FIESP oder des Kulturinstituts Itaú Cultural. Nutzen Sie auch die Gelegenheit und besuchen Sie einige der in der Nähe gelegenen Stadtviertel wie Bela Vista, Jardins und Higienopólis. 

Auf unserer Entdeckungsreise wird es jetzt Zeit für einen Blick auf die Welt der Mode. Hier konzentriert sich das Beste in fünf Einkaufszentren: Rua Oscar Freire in Jardins; Shopping Iguatemi in Itaim; Shopping Iguatemi JK; Shopping Cidade Jardim, beide im Stadtteil Morumbi.

Ein weiterer Höhepunkt ist das kulinarische Angebot. Hier ein schmackhafter Tipp : Warum probieren Sie auf dem Markt beim Estádio do Pacaembu nicht das beste „pastel" São Paulos, ein leckeres Feingebäck ? Zwei weitere Spezialitäten der Stadt sind die auf dem Mercado Central angebotenen „lanche de mortadela", ein Mortadella-Sandwich, und „pasteis de bacalhau", kleine Stockfischbällchen.

Auf diesem Markt können Sie auch die unterschiedlichsten Früchte Brasiliens kennenlernen. Und natürlich fehlt es auch nicht an erlesenen Restaurants mit kulinarischen Spezialitäten . ..

Ein weiteres Highlight São Paulos ist das rege Nachtleben. Die berühmten Bo-Tecos, zur Straße hin offene Bars, sind eine gute Wahl, vor allem die in Vila Madalena.

Noch ein Tipp : Achten Sie auf das Show- und Veranstaltungsprogramm sowie auf international Ausstellungen.
São Paulo ist einfach so – es steht nie still, es ruht sich nie aus. Man muss nur Lust haben, auszugehen und sich zu vergnügen !!

Fotos: Caio Silveira e Wanderley Celestino (SPTuris)

Lieben Teilen Zeichnen