13 Jul 2017 16087
Essential Algarve Essential Algarve
#erfahrungen #gastronomie #tradition

Die 10 besten Produkte der Algarve

Olivenöl, Kork, Keramik, Konserven, Liköre . .. und sogar ein spezielles Wasser. Merken Sie sich diese vor und lassen Sie noch Platz in Ihrem Koffer . .. wir werden Ihnen die besten Produkte der Algarve vorstellen !!

Amarguinha

Amarguinha ist ein traditionelles Getränk der Algarve, das aus einem alten Bittermandellikörrezept hergestellt wird. Ausgezeichnet als Aperitif, Digestif oder Cocktail, verweilt der Amarguinha für eine Reifezeit in Eichenfässern und schmeckt gekühlt oder mit einem Eiswürfel und Zitrone noch besser. Die Marke Amarguinha gehört dem Weinerzeuger „Companhia das Quintas".

Olivenöl

Der älteste Baum Portugals ist über 2000 Jahre alt und ist ein Olivenbaum, der in Santa Luzia, unweit von Tavira, steht. Obwohl die Algarve nicht so sehr für die Olivenölherstellung bekannt ist wie ihre Nachbarregion Alentejo, hat sie sehr viele Olivenbäume und hebt sich durch ihre Olivensorte Maçanilha hervor. In 2000 begann der Schwede Detlev von Rosen Olivenöl von hoher Qualität in Moncarapacho zu produzieren. Ab diesem Zeitpunkt eroberte das Olivenöl Monterosa bereits unzählige Preise und war auf dem Tisch der Königin Sílvia von Schweden und der ehemaligen französischen First Lady, Carla Bruni. 

Keramik aus Porches

Im Jahr 1968 vom irländischen Maler Patrick Swift gegründet, hat die Keramik aus Porches dabei geholfen, die traditionelle Kunst der Töpferei an der Algarve lebendig zu halten. Es gibt von Vasen bis zu zahlreichen Zierstücken und handbemalten Fliesen von allem ein bisschen in diesem malerischen Raum, einschließlich einer Café-Bar, in der Gerichte mit saisonalen Zutaten serviert werden und die mit Tafeln aus Kacheln verziert ist, die von Swift eigenhändig bemalt wurden.

Wasser von Monchique

Die Vorzüge des Wassers von Monchique sind seit den Zeiten der römischen Besiedlung in Portugal bekannt, aber in 2008 kam ein Gourmet-Aspekt mit der Markteinführung des Wassers Chic – Monchique hinzu. Der Gesellschaft „Água de Monchique" gehörend, hebt sich Chic durch seine elegante Flasche und seine Alkalität, die zahlreiche Vorteile für den Organismus bietet, hervor.


Konserven

Die Konservenindustrie war eine der größten portugiesischen Industrien, mit zahlreichen Werken, die den köstlichen Fisch in Dosen mit einem Vintage-Aussehen, mit Designs, die aus dem 1. Weltkrieg stammten, exportierten. Während in den 1940er-Jahren circa 200 Konservenfabriken an der Algarve vorhanden waren, gibt es heute nicht mehr als ein Dutzend. Aber sie ist eine Industrie, die wieder auflebt und sich neu erfindet: La Rose, eine historische Marke der Algarve kehrte nach 40 Jahren Inaktivität auf den Markt zurück; und die „Companhia de Pescarias" der Algarve und Saboreal waren zwei der Marken, die ihr „Debüt" im Bereich der Konserven in 2015 gaben. 

Kork

Portugal ist weiterhin weltweiter Marktführer im Korksektor, aber der Kork aus der Algarve hat auf dem internationalen Markt dank Sandra Correia und ihres Unternehmen Pelcor, gegründet in 2003, brilliert. In São Brás de Alportel wird die feine Korkschicht entnommen, die weltweit exportiert wird und sich bereits auf den Laufstegen von Paris in Form von eleganten Taschen präsentierte.

Medronho & Melosa

Wer über Medronho spricht, denkt an Schnaps, und seit Jahrzehnten wird er an den Hängen der Serra de Monchique handwerklich destilliert. Transparent, mit einem Duft und Geschmack nach Frucht und einem Alkoholgehalt zwischen 40 und 50%, begleitet er immer ausgezeichnet einen Kaffee. Süßer ist seine Version mit Honig, der Melosa, der noch auf einen Schuss Zitrone und Zimt zählt.

Muxama

Die beste Art, Muxama zu beschreiben, ist wahrscheinlich zu sagen, dass es einem Thunfischschinken ähnlich ist. Aus dem gereiften und gesalzenen Thunfischfilet hergestellt - eine Technik, die schon von den Phönizern und Römern vor mehr als 2000 Jahren angewandt wurde - wird Muxama als kleiner Leckerbissen (in Begleitung von Olivenöl und Brot) oder in Gourmet-Kreationen sehr geschätzt. Conservas Dâmaso, in Vila Real de Santo António, ist einer der Erzeuger.

Zitruspflanzen

Sie machen gerade Furore im Norden Europas, aber aus Paderne kommen die kleinen Zitruszierpflanzen von Citrina. Gegründet in 2015, wurde Citrina als führendes Exportunternehmen des Landes von der Zeitung Diário Económico angesehen. Die kleinen Pflanzen, die zur Dekoration dienen und kleine essbare Früchte hervorbringen, sind „Kinder" der Orangenbäume der Algarve und ihr Erfolg ist ebenfalls süß. 

Feigenkäse

In diesem Fall könnten wir anstatt vom Feigenkäse von den Feigenwürstchen reden - wir beziehen uns natürlich auf seine Form. Aus gepressten Trockenfeigen, gemischt mit Mandeln und anderen lokalen Zutaten, besteht diese Süßspeise, die wahrscheinlich die traditionellste der Algarve ist. Es bestehen zahlreiche Variationen dieses Feigenkäses, aber wir lieben diese „Würstchen" aus der „Casinha da Avó", die in zahlreichen Geschmacksrichtungen erhältlich sind. Unser Favorit ist der mit Feigen, Mandeln und Johannisbrot, hier dargestellt. Suchen Sie diesen Käse auf den lokalen Märkten, Veranstaltungen und Wochenendmärkten.


Lieben Teilen Zeichnen