07 Jul 2016 7026
Sofia Vasconcelos {Blogger Local} From Madeira to Mars
#natur

Die bestgehüteten Geheimnisse der Natur Madeiras

Wir haben uns mit der Natur Madeiras beschäftigt - und sie ist de facto wunderschön. Ihr natürlicher „Look", der im herrlichen Licht der Sonne erstrahlt, hat unser Herz im Sturm erobert. Aber, wie alle schönen Frauen, hat auch diese Insel ihre kleinen Schönheitsgeheimnisse, die sie nicht ohne weiteres preisgibt, um auch weiterhin besonders zu sein.

Begleiten Sie uns auf dieser Reise und entdecken Sie die bestgehüteten Geheimnisse der Natur Madeiras:

Madeira entstand in Folge verschiedener vulkanischer Eruptionen. Die letzte Eruption fand vor nur circa 6.000 Jahren statt. Das geringe Alter erkennt man an den fruchtbaren Böden, was von der Vulkanasche herrührt, und an einer üppigen, leuchtenden Natur. In einigen Bereichen Madeiras ist noch ein Teil des Vulkankegels zu erkennen, z. B. am Pico da Srª da Piedade in Ponta de São Lourenço

Lassen Sie sich von den Vulkanlandschaften verzaubern.

Circa 20 % der Fläche Madeiras sind vom Lorbeerwald bedeckt, der Teil des Weltnaturerbes der UNESCO ist. Dieser Wald ist weltweit nicht nur sehr selten (er starb in Europa während der Eiszeit aus), sondern spielt auch aufgrund seiner luftreinigenden Funktion, seiner Größe und seiner ökologischen Bedeutung eine wichtige Rolle. Die einmalige Qualität dieses Waldes zeigt sich an den hier wachsenden Flechten und verschiedenen riesigen Pflanzen, die hier massenhaft zu finden sind.

Spazieren Sie, atmen Sie tief durch und spüren Sie die reine Luft.

Auf Madeira sind Sie immer von Wasser umgeben, sei es am Meer oder in den Bergen. Um die Regenwälder, die Wasserfälle und die Quellen in den Bergen zu nutzen, wurden zahlreiche Wasserkanäle angelegt, die von Hand in die Felsen gehauen wurden, die sogenannten Levadas. In diesen wird das Wasser gesammelt und zu den verschiedenen Teilen der Insel geleitet, wo es zum Bewässern der Felder oder zur Energieerzeugung genutzt wird.

Wandern Sie an den Levadas entlang und entdecken Sie die mit Wasser gesegnete Landschaft.

Madeira verfügt über ein mildes, heilsames Klima. Die circa 700 km vor der afrikanischen Küste gelegene Insel wird vom Golfstrom beeinflusst, sodass das Meer im Sommer circa 22 ° C und im Winter circa 18 ° C warm ist.

Nutzen Sie den direkten Zugang zum Meer des Hotels The Cliff Bay , um im warmen Wasser des Meers vor Madeira zu schwimmen.

Auf Madeira weht der Wind meist aus Nordost, weshalb die südliche Küste, die im Schutz der hohen Berge des Nordens liegt, höhere Temperaturen bietet.

Reisen Sie auf der Insel vom Norden in den Süden und erleben Sie einen einmaligen Kontrast.

Die Hauptstadt Madeiras, Funchal, verdankt ihren Namen dem Fenchel, der hier zu Zeiten der Gründung der Stadt üppig wuchs. Diese für Küstenbereiche typische Pflanze hat ein Anis-Aroma und eignet sich hervorragend für die Küche. Der Fencheltee hat heilende Eigenschaften und wird in der traditionellen Heilkunde Madeiras oft als zusätzliche Behandlung bei Atemwegsbeschwerden eingesetzt. Außerdem werden aus ihm Fenchelbonbons hergestellt. Schon welche probiert?

In der Gegend von Lameiros (São Vicente), auf 475 Meter Höhe, finden sich fossile Muscheln und andere maritime Versteinerungen, die belegen, dass die Insel einst unter Wasser lag.

Besuchen Sie das Museum Rota da Cal in São Vicente und erfahren Sie mehr über die geologischen Besonderheiten Madeiras.

Auf Madeira leben 4 endemische Vogelarten. Zu diesen gehören der Madeira-Sturmvogel, die Silberhalstaube, der Kapverden-Sturmvogel (der seine Nester auf Bugio baut, eine der drei Inseln von Desertas) und das Sommergoldhähnchen, der kleinste Vogel der Insel.

Nehmen Sie Ihr Fernglas auf eine Wanderung durch die Berge Madeiras mit. Beobachten Sie die Vögel und lauschen Sie ihrem Gesang ...

Madeira verfügt über eine sagenhafte maritime Artenvielfalt. Dank seines vulkanischen Ursprungs und des Golfstroms, der hier vorbei strömt, ist die maritime Fauna und Flora interessant und vielfältig. Wer vor Madeira taucht kann Anemonen, Korallen, Zackenbarsche, Moränen, ja sogar Mantas sehen. Im Naturreservat der Ilhas Desertas befindet sich der letzte Zufluchtsort der Mönchsrobbe im Atlantischen Ozean.

Nehmen Sie an einer Führung auf die Ilhas Desertas teil und erfahren Sie mehr über den Schutz dieser vom Aussterben bedrohten Art.

Madeira ist mit auf der Welt einmaligen Blumen geschmückt. Hier wächst der Natternkopf, der von April bis August leuchtend blau blüht, und der Madeira-Fingerwurz, der uns entlang der Levadas mit seinen rosa Blüten überrascht. In den Gärten des Vila Porto Mare finden Sie verschiedene endemische Pflanzenarten Madeiras. Lassen Sie sich diese nicht entgehen!!

Auch die Landwirtschaft Madeiras gilt es zu erwähnen, die verschiedenste Früchte produziert, die reich an Vitaminen und anti-karzinogenen Stoffen sind. Die Trauben zum Beispiel sind nicht nur der Rohstoff für den herrlichen Madeirawein, sondern haben auch eine antioxidante Wirkung.

 Lassen Sie uns anstoßen, auf die Vorteile der Natur Madeiras ;)

Lieben Teilen Zeichnen