05 Sep 2019 352
von Paulo Sousa, Sommelier des Restaurants Med, Vila Porto Mare PortoBay Hotels & Resorts
#erfahrungen #tipps #veranstaltungen

Die perfekte Woche, um portugiesischen Wein zu trinken und ihn besser kennenzulernen

Weinliebhaber sollten sich die Gelegenheit, die diese großartige, dem Wein gewidmete Veranstaltung mit einer sorgfältigen Auswahl der besten Erzeuger von Nord- bis Südportugal und der Insel Madeira, nicht entgehen lassen.
Dieses Jahr findet die PortoBay Wine Week vom 10. bis 15. September in den Hotels The Cliff Bay, Porto Santa Maria und Vila Porto Mare (Porto Mare, The Residence und Eden Mar) statt. Im Laufe dieser Woche liegt das unverwechselbare Aroma des Weins in der Luft, begleitet von kommentierten Degustationen, Musik, Workshops, Besuchen, Käseproben und gastronomischen Angeboten. Behalten Sie den Terminkalender im Auge . .. 2020 findet die Veranstaltung vom 15. bis 20. September statt !!
Bevor wir zum praktischen Teil übergehen, erfahren Sie etwas über die portugiesischen Weinen, die das Ergebnis einer Reihe von Traditionen sind, die von verschiedenen Kulturen nach Portugal gebracht wurden. 
Sprechen wir als ein bisschen über diesen „Nektar der Götter", dieses jahrtausendealte Getränk, das heute Wein genannt wird.

Wussten Sie, dass . ..

1. die älteste Region mit geschützter Herkunftsbezeichnung der Welt in Portugal liegt? Es handelt sich um die Douro-Region, in der unter anderem einige der exquisitesten und renommiertesten Weine der Welt, die sich großer Beliebtheit erfreuen, produziert werden.
2. Portugal im 19. Jh., wie übrigens ganz Europa, von der Reblaus heimgesucht wurde? Damals begannen europäische Botaniker und Winzer Rebsorten aus Nordamerika einzuführen, ohne sich dabei bewusst zu sein, dass diese amerikanischen Reben in vielen Fällen kleine, gelbe Insekten mit sich brachten, die sich von den Wurzeln der Reben ernährten und diesen Saft entzogen. Die amerikanischen Reben waren an den Befall dieser fast unsichtbaren Insekten gewöhnt und hatten Formen gefunden, deren Angriffe zu widerstehen. Die europäischen Rebsorten waren diesen jedoch schutzlos ausgeliefert und so dauerte es einige Zeit, bis sich eine dauerhafte Lösung fand. Bei dieser wurden die europäischen Reben auf die widerstandsfähigen Wurzeln der amerikanischen Rebsorten aufgepropft und so der Zerstörung Einhalt geboten.
3. die Weinerzeuger der Alten Welt, zu denen wir Portugal zählen, in den vergangenen Jahrhunderten ihre Weine nur mit dem Namen der geschützten DOC-Regionen (Denominações de Origem Controlada) und dem Namen des Weingutes versahen? Im Laufe der Zeit und aufgrund einer Marketingstrategie, um mit den Weinerzeugern der Neuen Welt konkurrieren zu können, wurden die Namen der Rebsorten, aus denen die Weine hergestellt wurden, zunehmend auf die Etiketten gedruckt. Mit diesem Wandel begannen sich die Verbraucher mit dem Stil der einzelnen Trauben zu identifizieren und die Nennung der Rebsorten gewann weltweit an Bedeutung. Die große Anzahl einheimischer Rebsorten ermöglicht es, eine große Vielfalt an Weinen mit sehr unterschiedlichem Charakter zu erzeugen. Bei den Merkmale der verschiedenen Sorten gilt es auch Faktoren wie den Boden, das Klima und die Arbeit des Winzers bei der Herstellung des Weins zu berücksichtigen, die den Wein zu einem Unikat machen. Bei den Franzosen wird dies „Terroir" genannt.
4. in Portugal circa 285 einheimische Rebsorten existieren, mit vielen regionalen Bezeichnungen? Kennen Sie zum Beispiel die Sorte João de Santarém? Vielleicht nicht, aber wahrscheinlich kennen Sie die Sorte Periquita, ein anderer Name für die gleiche Traubensorte. Nein? Aber Castelão kennen Sie? Dann wissen Sie jetzt, dass es sich wieder um dieselbe Sorte handelt, deren offizielle Bezeichnung durch das Instituto do Vinho e da Vinha Castelão lautet. Unabhängig von diesem regionalen Aspekt sind 285 Sorten schon eine ganze Menge, ganz zu schweigen von den vielen internationalen Sorten, die ebenfalls in Portugal wachsen. Es gibt 2 große Konzepte beim Wein: sortenreine Weine und die Cuvée. Im Grunde besteht der Unterschied zwischen Cuvée und einem sortenreinen Wein, in Portugal „monocasta" genannt, darin, das letzterer nur aus einer einzigen Rebsorte hergestellt wird. Bei der Cuvée werden verschiedene Rebsorten zu einem Wein verarbeitet. Und was ist nun besser?
Es gibt wunderbare Weine, die nur aus einer Rebsorte oder aus verschiedenen Sorten hergestellt wurden. Was besser ist, hängt vom individuellen Geschmack ab. 
Entdecken Sie mit uns während der PortoBay Wine Week diese Weine, mit täglichen Degustationen, abgestimmt auf traditionelle portugiesische Tapas und Snacks.

Im Vila Porto Mare beginnt unsere Reise im Norden des Landes, in der größten Anbauregion Portugals mit geschützter Herkunftsbezeichnung: der Region des Vinho Verde. Der Vinho Verde wird ausschließlich in der Region Minho, im Nordwesten Portugals, an der Grenze zu Spanien und dem Atlantik erzeugt. Dank seines kalten und feuchten Klimas eignet sich dieser Bereich für den Anbau weißer Rebsorten und ist die Wiege der charismatischen Sorte Alvarinho. In derselben Region wachsen aber auch rote Rebsorten – darunter Alvarelhão, Espadeiro, Padeiro und Vinhão –, die in der Unterregion Monção e Melgaço angebaut werden, in der weniger Regen fällt und die Temperaturen höher sind.

Der hier erzeugte Roséwein stammt hauptsächlich aus den Sorten Padeiro und Espadeiro, weist einen deutlich höheren Zuckergehalt als die anderen Sorten des Vinho Verde auf und gilt als lieblicher Wein (mit niedrigem Alkoholgehalt und süßlichem Geschmack). Seine Aromen sind von frischen Früchten (wie Erdbeere, Kirsche oder Himbeere) geprägt und seine Aromen gelten als anhaltend. Wir setzen unsere Reise in den Nordosten Portugals fort und erreichen nun die geschützte Region Douro, in Mitten der Berge von Marão und Montemuro. Die Region ist wegen des Portweins weltberühmt, diesem Botschafter der portugiesischen Weine, der auf kargen Böden und steilen Hängen wächst und vom Douro-Fluss umspült wird. Neben dem Portwein wird diese Region auch zunehmend für ihre hervorragenden Rot- und Weißweine geschätzt. Die Weinberge erstrecken sich von der Spitze der tiefen Täler bis zu den Ufern des Flusses und schaffen eine herrliche Landschaft, die 2001 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Die Böden der Douro-Region bestehen vor allem aus sehr schwer zu bearbeitendem Schiefer, wobei dieser Umstand durch die steilen Hänge der Region noch verschärft wird. Diese bewundernswerte Landschaft kommt noch zu der Qualität der Weine aus den drei Teilregionen des Douro hinzu: Baixo Corgo, Cima Corgo und Douro Superior. 

Nachdem wir neue Energie getankt haben, setzen wir unsere Reise mit dem Wein in Richtung des nördlichen Zentrums Portugals, der Provinz Beira Alta, fort, und kommen in die ausgewiesene Anbauregion Dão. Die Region ist auch als Burgund Portugals bekannt und die Wiege der charismatischsten der portugiesischen Rebsorten: Touriga Nacional. Die Weine der Região Demarcada do Dão sind Weine, die sich gut für Speisen eignen, mit außergewöhnlicher Säure und komplexen, feinen Aromen. Aufgrund des Charakters, der Komplexität, der Eleganz, der Ausgewogenheit und der Reife entstehen Weine mit Persönlichkeit, Frische und Geschmeidigkeit, die sich gut lagern lassen.Von der Neugier getrieben, fahren wir weiter in die Region Tejo, im Herzen Portugals, nur wenige Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt. Das gemäßigte Klima liefert die Grundlage für die Erzeugung weicher, samtiger und fruchtiger Weine. In dieser Region werden üblicherweise internationale Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Syrah verwendet, die im Tejo einen fruchtbaren Boden für die Erzeugung interessanter Weine mit eigener Identität gefunden haben.

Voller Elan setzen wir unsere Pilgerfahrt fort. Wir erreichen jetzt das südliche Zentrum Portugals, die Weinregion DOC Alentejo. Der Alentejo ist eine der größten Weinregionen Portugals, wo sich der Blick in den weiten Ebenen verliert. Es ist eine sehr sonnige Gegend, in der die Trauben perfekt reifen können und die Temperaturen im Sommer sehr hoch sind. Die Rebstöcke wachsen auf Mischböden aus Lehm, Granit und Kalkstein. Im Alentejo werden unzählige Rebsorten angebaut, wobei die wichtigsten weißen Rebsorten der Region Roupeiro, Antão Vaz und Arinto sind. Bei den roten Rebsorten stechen vor allem Trincadeira, Aragonez, Castelão und Alicante Bouschet (eine französische Sorte, die sich an das Klima des Alentejo angepasst hat) hervor.
Vom Alentejo nach Madeira mit seinen Tafelweinen. Fast alle fruchtig, mit Farben, die von blass gelb bis goldbraun, von himbeerrot bis zu purpurrot reichen: Die Weiß-, Rosé- und Rotweine, die auf der Inselgruppe auf den Tisch kommen, verdanken ihren Geschmack dem günstigen Klima, der markanten Landschaft und dem Ozean und präsentieren sich exotisch, trocken oder mit dem richtigen Säuregehalt.

Wein und Käse, die perfekte Kombination

Die Affinität zwischen Käse und Wein ist so groß, dass es nicht überrascht, dass sie immer zusammen sind. Für die PortoBay Wine Week haben wir verschiedene Käsesorten und Weine ausgewählt, bei denen das Geheimnis darin liegt, die richtige Balance zwischen dem Säuregehalt, den Tanninen und dem Körper des Getränks sowie dem Fettgehalt und der Konsistenz der Speisen zu finden. Das Geheimnis der perfekten Kombination von Käse und Wein ist aber nicht nur das richtige Gleichgewicht am Gaumen, sondern die Kreation eines „dritten Geschmacks". Und dieser dritte Geschmack ist nichts anderes als die Ergänzung des einen Geschmacks mit dem anderen Geschmack – wenn die beiden jeweils ihre Eigenschaften betonen und in Begleitung des anderen noch angenehmer werden. Kommen Sie und probieren Sie es !!
„Gott will es; der Mensch träumt; das Werk wird geboren." Diese freie Übersetzung eines Satzes von Fernando Pessoas eignet sich am besten, um die Geschichte der portugiesischen Weine zu verstehen. 
Angesichts der Zerbrechlichkeit unseres menschlichen Seins wage ich es, mir vorzustellen, dass uns, auf dem Weg zu unseren heutigen Weinen, ein Gott inspiriert und ein Traum angetrieben haben muss.
Die Programme für die Hotels The Cliff Bay und Porto Santa Maria finden Sie hier
Lieben Teilen Zeichnen