19 Feb 2019 390
Fernanda Meneguetti Devorável
#karneval #tipps #veranstaltungen

Karneval in Rio 2019

Lernen Sie mit den Einwohnern Rios, wie man den berühmtesten Feiertag in der Stadt feiern kann.

Den größten Teil des Jahres versuchen die Brasilianer vor dem Stereotyp „Brasilien, Land des Karnevals" zu fliehen, aber jedes Jahr ist er aufs neue omnipräsent: Viele Geschäfte werden erst nach Aschermittwoch abgeschlossen, die „Blocos" (Karnevalsgruppen unterschiedlichster Art) strömen auf die Straßen, die „Feijoadas" mit Samba haben Hochsaison und auch die Teilnahme an den Umzügen im Marquês de Sapucaí sind Teil der Traditionen und wenn es nur per Fernsehen ist.

Apropos, die erste Sambaschule wurde Ende der 1920er-Jahre in Rio de Janeiro gegründet: die ehemalige „Deixa Falar", die heutige Estácio da Sá. Seitdem sind Hunderte von Schulen entstanden, die in das Sambódromo von Rio de Janeiro strömen und einem Fetisch Leben verleihen: Das ganze Programm von einem Logenplatz aus zu verfolgen.

Die berühmteste , die Camarote da Brahma, die einigen wenigen exklusiven Gästen vorbehalten ist, hat sich in die Loge Nr. 1 verwandelt, die nur an den Tagen der Grupo Especial (Sonntag und Karnevalsmontag) und dem Desfile das Campeãs (am darauffolgenden Samstag) geöffnet ist. Eine „Einladung" ist für Frauen nicht unter 2.200 R$ und für Männer unter 2.600 R$ zu haben. Teuer ? Ja, aber die Karten sind immer ausverkauft. D. h., wenn Sie interessiert sind, sollten Sie sich beeilen !!

Foto: RioTur. Elisangela Leite
Zum Glück gibt es aber auch weniger gepfefferte, aber nicht minder unterhaltsame Angebote. Am kommenden Samstag (den 23. Februar) bringt zum Beispiel die Gruppe Grito de Carneval der Bar QuiQui die Strandpromenade von São Conrado in Wallung. Neben anderen Songs spielt die Samba-Gruppe die Verse „sem fake news, sem blá, blá, blá! Já é carnaval, vamos quiquizar !!", die speziell für diese Zeit geschrieben wurden. Der Eintritt zur Party ist frei, aber wer ein Hemd mit Motivbild (R$ 50) kauft, darf die Köstlichkeiten, die aus der Küche kommen, probieren. Es gibt Linguicinha, Pastel de Feijoada, Caipirinha . ..

Aber die Einwohner Rios stoßen nicht nur mit Caipirinhas an !! Deshalb hat der preisgekrönte „Mixologe" Alex Mesquita im Espaço7zero6 für diese Zeit des Jahres spezielle Cocktails (ab R$ 30) entwickelt. Hier kann man bei einem unglaublichen Panoramablick auf Ipanema mit einem erfrischenden Cedilla Sour, mit einem Gin mit Brombeeren und mit einem Dona Flor mit Rum, Aperol, sizilianischer Zitrone, Vanille, Sternfrucht und essbaren Blüten anstoßen. Eine perfekte Alternative nach einem Besuch im „Bloco" des Viertels. Die beliebteste Band, die Banda de Ipanema, bringt fast 100.000 Menschen von der Rua Gomes Carneiro bis zum Praça General Osório zum tanzen.
Nur eine Tour durch die Stadt vorzustellen ist eigentlich unfair, da Rio über 500 solcher Touren zu bieten hat. Ein intensives Programm, das vom Fremdenverkehrsbüro Riotur (Empresa de Turismo do Município do Rio de Janeiro S.A.) noch nicht bekannt gegeben wurde. Wenn Sie bereit sind, sich dieser intensiven (und anstrengenden !!) Erfahrung zu stellen, dann sollten Sie die Gelegenheit nutzen, zwischen den verschiedenen Veranstaltungen einen Klassiker zu probieren, um neue Energie zu tanken: eine Feijoada.

Die verschiedenen Varianten, die in den Samba-Schulen zubereitet werden, müssen im Voraus geordert werden. Allerdings geht es weniger darum, sich am Essen zu erfreuen, sondern darum, Samba zu tanzen und seine Lieblingsschule zu unterstützen. Allerdings müssen Sie damit rechnen, dass Sie keine Karten mehr für die Feijoada des Mangueira oder Portela mehr bekommen . ..

Atmen Sie in diesem Fall tief durch und merken Sie sich diesen Tipp: Abseits der Tour serviert das Restaurant Pobre Juan samstags in Barra da Tijuca eine Feijoada mit schwarzen Bohnen, Trockenfleisch, Lende, gepökelten Rippchen, Paio, Linguiça und Pfefferwurst und dazu geröstetes Maniokmehl mit Butter, weißem Reis, Kohl à la Mineira, Orange und Grieben. Eine üppige Mahlzeit für zwei Personen kostet R$ 159,40. Eine weitere Möglichkeit, um in Rio de Janeiro Karneval zu feiern.
Oh, und vergessen Sie nicht, ein Bad im Meer und viel Kokoswasser einzuplanen, ohne dabei den Rhythmus zu verlieren: Denn zu dieser Zeit gibt es auch an den Stränden gute Samba-Musik

Genießen Sie diese Veranstaltung auch im PortoBay Rio de Janeiro !!
Lieben Teilen Zeichnen