19 Mär 2019 940
Sofia Vasconcelos From Madeira to Mars
#erfahrungen #reveillon #weihnachten

Urlaub auf Madeira im Dezember

Es ist nicht leicht, zu entscheiden, welche Jahreszeit die beste für einen Besuch auf Madeira ist. Diese portugiesische Insel ist tatsächlich das ganze Jahr über ein großartiges Urlaubsziel !!

Und wie Jill und Hugh Gage, Stammgäste in den Hotels von PortoBay auf Madeira, sagen, hängt die Wahl „davon ab, was man vorhat; aber der Oktober ist in der Regel ein sehr guter Monat. Es ist sonnig, aber nicht zu heiß (wenn man spazieren oder einen Ausflug machen will) und deshalb perfekt. Im April oder Mai ist es dasselbe."

Da ich hier das ganze Jahr über wohne, ist der Dezember einer meiner Lieblingsmonate !! Gründe hierfür gibt es viele: die Traditionen, das Essen, das Klima, das Meer und die Natur!!

Klicken Sie auf das Video und beginnen Sie, von Ihrem nächsten Urlaub auf Madeira zu träumen. ..  

 

Traditionen

Auf Madeira wird Weihnachten, das hier bereits Anfang Dezember beginnt, intensiv gefeiert, mit Dekorationen in den Häusern und Krippen und Lichtern in den Straßen Funchals. Es ist die beliebteste Jahreszeit bei vielen Auswanderern und Studenten, die den Monat Dezember wählen, um in ihre Heimat zurückzukehren und das Heimweh nach der Insel, ihren Familien und Freunden zu stillen.

Ob drinnen oder draußen, die Geselligkeit nimmt zu und es entsteht eine besondere, einmalige Atmosphäre. Auf dem Weihnachtsmarkt stimmt man traditionelle Lieder an, die Krippen in der Altstadt laden zum Verweilen ein und die Kinder vergnügen sich auf dem Rummelplatz an der Marina. Das umfangreiche Kulturprogramm bietet verschiedene Veranstaltungen und Musikkonzerte, die von klassischer Musik über Folklore bis zu lokalen Bands reichen.
Es gibt viele Blumen wie Frauenschuh, Weihnachtsstern und Narzissen, die speziell zum Schmücken der Häuser und Kirchen verwendet warden.

Foto: Francisco Correia

Geschmack der Saison

Auf Madeira backen die Menschen alle Arten von Weihnachtsgebäck, aber auch den typischen Honigkuchen. Man trinkt Kakao, Poncha und Liköre unterschiedlichster Machart, z. B. aus Mandarinen und Passionsfrüchten. Auf den Märkten finden sich Cherimoyas, Avocados, Mandarinen, Orangen oder Tamarillos. Außerdem gibt es eine für diese Jahreszeit typische Delikatesse, die man normalerweise in den Cafés und auf den Märkten findet – die sandes de carne de vinho e alhos mit in Wein und Knoblauch eingelegtem Fleisch. Das Abendessen am Weihnachtsabend ist üppig und bietet das Beste der portugiesischen Küche.

Klima, Natur und Meer

Mit den ersten Regenfällen erstrahlen die Täler, Berge und Wälder mit der grünen und üppigen Natur in ihrer ursprünglichen Pracht. Dank des milden Klimas kann man auch Mitte Dezember auf den Levadas und im Lorbeerwald wandern. Außerdem kann man Extremsportarten wie Canyoning ausüben oder sich auf eine Mountainbike-Tour wagen. Um am Meer zu entspannen, gibt es nichts Besseres als eine Bootsfahrt, auf der man den herrlichen Sonnenuntergang der Wintersonne mit ihren charakteristischen Rottönen bestaunen kann – ein wahres Wunder !!

Feste und Veranstaltungen

Weihnachten ist auf Madeira auch als „a festa", das Fest, bekannt! Die Geburtsmessen sind hierfür ein gutes Beispiel, denn diese religiöse Tradition wird stets von festlichen, frühmorgendlichen Zusammenkünften begleitet. Die Noite do Mercado, die Marktnacht, beginnt mit dem Sonnenuntergang am 23. Dezember mit Gesängen auf dem Mercado dos Lavradores und viel Unterhaltung in den umliegenden Straßen – ein echtes Muss!

Foto: Hugo Reis

Eine der besten Silvesterfeiern der Welt!

Wir beenden den Monat Dezember auf die beste Art und Weise. Das spektakuläre Feuerwerk in der Bucht von Funchal verzaubert Tausende Bewohner und Besucher – und sorgt für positive Energie für das neue Jahr.

Foto: Hugo Reis
Die Hotels von PortoBay in Funchal, das Vila Porto Mare, das Porto Santa Maria und das The Cliff Bay bieten ein speziell für den Monat Dezember zusammengestelltes Veranstaltungsprogramm. 

Lieben Teilen Zeichnen